Verwaltungsrat


Der Verwaltungsrat der SERV wird vom Bundesrat für eine Dauer von vier Jahren gewählt. Der Verwaltungsrat setzt aus seiner Mitte einen Ausschuss ein für das Versicherungsgeschäft (Versicherungsausschuss) und einen Finanz- und Organisationsausschuss. Die Ausschüsse analysieren bestimmte Aufgaben vertieft und erstatten dem Verwaltungsrat zur Vorbereitung seiner Beschlüsse oder zur Wahrung seiner Aufsichtsfunktion Bericht. Die Interessenbindungen der Verwaltungsratsmitglieder werden auf der Website des Bundes publiziert.

Barbara Hayoz, Betriebsökonomin, Präsidentin des Verwaltungsrates SERV,
war in den Jahren 2005–2012 vollamtliche Gemeinderätin (Finanzdirektorin) und Vizepräsidentin der Stadt Bern. Sie verfügt über langjährige Führungs- und Verwaltungsratserfahrung und ausgewiesene Kenntnisse im Finanzwesen. Die Betriebsökonomin mit EMBA-Abschluss ist selbstständige Unternehmensberaterin und in verschiedenen Verwaltungsräten grösserer und mittlerer Unternehmen tätig.

Christoph Meier-Meier, Betriebsökonom, Vizepräsident des Verwaltungsrates SERV,
ist CEO und Partner bei der NEWTAG Communication AG. Zuvor arbeitete er in verschiedenen Funktionen bei der Bühler AG in Uzwil (SG), davon 10 Jahre lang als Head of Financial Services.

Claudine Amstein, Juristin,
ist Direktorin der Handels- und Industriekammer des Kantons Waadt (CVCI). Sie verfügt über langjährige Erfahrung in Wirtschaftsverbänden auf kantonaler und kantonsübergreifenden Ebene. Sie hat eine Reihe von politischen Mandaten in ihrem Kanton ausgeübt und ist Mitglied von verschiedenen Verwaltungs- und Stiftungsräten.

Claire-Anne Dysli Wermeille, Juristin,
ist Leiterin der Rechtsabteilung von Chiquita und Corporate Secretary der Gruppe. Ihre Karriere begann sie bei ABB und Alstom in Baden. Nach verschiedenen Positionen in der Rechtsabteilung bei Logitech war sie innerhalb der Swatch Gruppe als Rechtsverantwortliche für mehrere Uhrenhersteller tätig. Claire-Anne Dysli Wermeille hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften von der Universität Genf und einen Master in Business Administration vom Zentrum für Unternehmensführung (ZFU).

Christian Etter, Volkswirtschafter, Dr. rer. pol.,
war Delegierter des Bundesrates für Handelsverträge und Mitglied der SECO-Geschäftsleitung. Als Botschafter leitete er die Aussenwirtschaftlichen Fachdienste (Waren-/Dienstleistungshandel, Nicht-tarifarische Handelshemmnisse, Investitionen, Aussenwirtschaftsrecht). Er war Verhandlungsleiter für Freihandelsabkommen u.a. mit China, den Golfstaaten, Kanada, Südkorea, der südafrikanischen Zollunion, Ägypten und Tunesien sowie Schweizer Delegationsleiter im Gemischten Ausschuss des Freihandelsabkommens Schweiz-EU.

Burkhard Huber, Betriebsökonom KSZ,
war vier Jahrzehnte lang im Bankgeschäft tätig, davon 30 Jahre bei der UBS. Dort wirkte er in verschiedenen Funktionen als Kadermitglied im kommerziellen Firmenkundengeschäft für schweizerische und ausländische Unternehmen als Produktmanager und Kundenbetreuer, u. a. im Bereich Handelsfinanzierungen. Zuletzt betreute er während 15 Jahren als Relationship Manager schweizerische global tätige Grosskonzerne.

Peter Jenelten, Dipl. El. Ing. ETH,
war von Juni 2000 bis Juni 2019 Mitglied der Konzernleitung der Stadler Rail AG und verantwortlich für Verkauf und Marketing. Zuvor war er in verschiedenen Führungspositionen bei ABB und Adtranz. Heute betreut er im Rahmen seiner Tätigkeit bei der PCS Holding AG verschiedene Verwaltungsratsmandate für KMUs im In- und Ausland.

Reto Wyss, Ökonom MSc,
ist seit 2017 Zentralsekretär beim Schweizerischen Gewerkschaftsbund (SGB). Zuvor war er während sechs Jahren in Finnland wohnhaft und dort auf unterschiedlichen Positionen in der Privatwirtschaft tätig. Er vertritt den SGB u. a. auch im Konsultativkomitee der EFTA, im Verwaltungsrat der Reka sowie im Vorstand von Solidar Suisse.