Exportförderung für die Bahnindustrie in der DACH-Region – Branchenkonferenz am 20. November 2019 in München

Euler Hermes, die Oesterreichische Kontrollbank (OeKB) und die Schweizerische Exportrisikoversicherung SERV sind als nationale Exportkreditversicherungen der Länder Deutschland, Österreich und Schweiz seit Jahrzehnten bewährte Aussenwirtschaftsförderinstrumente. Sie schützen Exporteure und Banken insbesondere in schwierigen und risikoreichen Märkten vor einem Zahlungsausfall der ausländischen Kunden aus wirtschaftlichen oder politischen Gründen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Mit einer gemeinsamen Konferenz am 20. November 2019 in München für die Bahnindustrie in der DACH-Region möchten die drei Institutionen die Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten in der Bahnindustrie noch stärker bei Unternehmen verankern. Neben Vorträgen und Diskussionen zu Exportkreditversicherungen, Entwicklungen in Absatzmärkten und bestehenden Herausforderungen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit haben, sich zu aktuellen branchenspezifischen Fragestellungen auszutauschen.

Die Veranstaltung erfolgt durch Euler Hermes, OeKB und SERV in Kooperation mit dem Verband der Bahnindustrie in Deutschland e.V. und SWISSRAIL Industry Association. Bitte merken Sie sich den 20. November 2019 vor. Weitere Infos und das Programm folgen im September.